Neues Projekt: Winterhilfe in Teleskuf | Mission East Germany

Neues Projekt: Winterhilfe in Teleskuf

Während unserer Irakreise haben wir mit Nadim Ammann vom Erzbistum Köln die Gemeinde Teleskuf besucht. Im Jahr 2014, als der Konflikt begann und der IS die Ninewa-Ebene einschließlich der Stadt Teleskuf besetzte, mussten alle Bewohner aus der Stadt fliehen. Viele lebten während dieser Zeit in Lagern oder in Ruinen. Nachdem die Stadt Mossul vom IS befreit wurde, begannen die Menschen aus Teleskuf in ihre Heimat zurückzukehren. Zum jetzigen Zeitpunkt leben etwa wieder 900 Familien in Teleskuf. Durch die Flucht haben viele Menschen alles, auch das Grundlegendste verloren und so lebt ca. 80 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.

Durch den Besuch in Teleskuf und in Gesprächen mit hilfsbedürftigen Familien, wurde ein besonders dringender Bedarf bei der Versorgung mit Materialien für den anstehenden Winter identifiziert. Die Winter im Irak sind hart und die Häuser, die teilweise noch zerstört sind, bieten nur wenig Schutz. Grundlegende Güter, um warm durch die kalte Jahreszeit zu kommen, fehlen noch immer. In Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln und unserem lokalen Partner Acces Aid Foundation läuft deswegen seit Anfang Dezember ein neues Projekt, welches die Menschen mit Decken, Matratzen, Benzinkanister, Teppichen, Winterkleidung usw. unterstützt, um den Winter zu überstehen.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Zusammenarbeit mit dem Erzbistum Köln und unser neues Projekt.

Hier kommen Sie zu der Projektbeschreibung.